Integration auf Basis von Open Source

    Wissensbeitrag

    Was versteht man unter Anwendungsintegration? Was bedeutet lose Kopplung? Welche wesentlichen Komponenten sind Teil einer Open Source basierten Integrationslösung?

    Im Laufe der letzten Jahre ist das Softwareangebot im Open Source Universum für Integrationssoftware deutlich gestiegen. Wieso denn überhaupt noch kommerzielle Lösungen verwenden, wenn die Konnektivität zwischen Anwendungen auch zum Nulltarif hergestellt werden kann? Oder ist der Einsatz von Open Source Software vielleicht doch mit mehr Problemen verbunden als vorerst angenommen?

    Gleichgewicht zwischen Zeit, Kosten und Qualität

    In einer vierteiligen Serie möchte ich diesen Fragen auf den Grund gehen. Als Basis für den Vergleich wähle ich jeweils ein Open Source Apache Produkt und anschließend ein Produkt aus der IBM WebSphere Brand. Meine Entscheidung fiel bewusst auf Apache-Produkte, da diese von einer breiten Community getragen werden. Ferner erweitert die Firma progress die Apache Produkte um notwendige Qualitätssicherungsmaßnahmen. Natürlich wird die Gegenüberstellung zweier verschiedener Produkte nicht immer einwandfrei funktionieren. 

    Ziel meiner Untersuchung ist es daher nicht absolute Urteile zu treffen, sondern die Möglichkeiten und Grenzen der jeweiligen Software gegenüberzustellen. Viele der gewonnenen Erkenntnisse können meiner Ansicht nach auch auf andere Open Source Produkte übertragen werden.

    Aufbau der Blogreihe

    Anwendungsintegration ermöglicht die Kommunikation zwischen Anwendungen. Der Realisierungsaufwand für eine Integrationslösung fällt dabei je nach den Ausgangsbedingungen unterschiedlich aus. Laufen die Anwendungen auf derselben Plattform? Wurden die Anwendungen in derselben Programmiersprache realisiert? Welche Schnittstellen bieten die zu integrierenden Anwendungen an? Wie stark unterscheiden sich die erwarteten Datenformate voneinander?

    Haben die Änderungen einer Anwendung kaum Auswirkungen auf ihre Kommunikationspartner spricht man von loser Kopplung. Den höchsten Grad an loser Kopplung kann derzeit bei sachgemäßer Verwendung Messaging bieten. Messaging bildet heutzutage die Grundlage für professionelle Anwendungsintegration. Deswegen möchte ich an dieser Stelle meinen Streifzug durch die Open Source Welt beginnen. Darauf folgt die Untersuchung von Mediations Engines. Den Abschluss bildet ein Blick auf ESB’s.

    Autor

    Wolfgang Schmidt
    GeschäftsführerX-INTEGRATE Software & Consulting GmbHKontakt