AS2 Anbindung mit dem Sterling Integrator

    Wissensbeitrag

    Der Sterling Integrator ergänzt seit einiger Zeit das IBM Portfolio um ein hervorragendes Werkzeug zur Business-To-Business Integration bei einfacher Handhabung. Das Thema einer effizienten AS2 Anbindung soll nachfolgend exemplarisch betrachtet werden.

    AS2 und Sterling Integrator in der Praxis

    Der Sterling B2B Integrator verspricht die sichere Integration komplexer B2B-Prozesse in verschiedene Partner-Communities. Dafür stellt er eine Vielzahl von Kommunikationsprotokollen zur Verfügung, deren Anbindungen bereits bei Installation vorkonfiguriert sind und nur noch für ihre Partner angepasst werden müssen.

    Eines dieser Kommunikationsprotokolle ist AS2, ein Protokoll, das verschlüsseltes Senden über E-Mail ermöglicht. Dabei unterstützt AS2 den synchronen und asynchronen Versand. Nachfolgend einige wichtige Aspekte zum Einsatz der Lösung in einem konkreten Kundenszenario.

    Konfiguration des Sterling B2B Integrators

    Nun, da der Sterling Integrator erfolgreich installiert wurde, kann man diesen mit dem Run-Skript starten und, nach erfolgreichem Start, über den Webbrowser darauf zugreifen.

    Nach der Installation ist mit wenigen Handgriffen die Weboberfläche erreichbar und die finale Konfiguration der Nutzer und Passwörter wird durchgeführt.

    Zudem muss der http Server Adapter konfiguriert werden, sollte beispielsweise eine Anmeldung über SSL erwünscht sein. Es wird hier auch der Port und URI für die AS2-Schnittstelle festgelegt.

    Sollen mehrere Ports für http-Kommunikation freigegeben sein, so können auch mehrere Server Adaptoren konfiguriert werden.

    Nach Abschluss folgt die Einrichtung der eigentlichen AS2 Anbindung.

    Vor der AS2 Einrichtung
    Wird eine MDN benötigt?

    Fazit

    Der Sterling Integrator bietet in der Praxis eine sehr intuitive Oberfläche um die Umsetzung einer AS2-Anbindung möglichst schnell und effektiv realisieren zu können.

    Die Stärken des Werkezugs liegen in der Stabilität und einfachen Bedienbarkeit, sowohl im täglichen Einsatz als auch bei neuen Anforderungen

    Autor

    Philipp Schnürer
    X-INTEGRATE Software & Consulting GmbHKontakt